Projekte









Förderprogramm für junges Theater

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

Kulturelle Impulse vermitteln, Theatererfahrung kreativ weitergeben und Nachwuchsarbeit aktiv unterstützen: Mit diesen Zielen startete unser mehrjähriges Förderprogramm für Theater mit Kindern und Jugendlichen. Neue Bündnispartner können dabei ihre Ideen einbringen und verschiedene Theaterprojekte mittels einer Vollfinanzierung realisieren.

THEATER FÜR ALLE! ist eine bundesweite Bildungsinitiative, die wir als Programmpartner von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) entwickelt haben.

Ziel des Förderprogramms ist es, für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren neue Perspektiven und Chancen durch die aktive Teilnahme an Theaterprojekten und kulturellen Veranstaltungen außerhalb der Schule zu öffnen. Die jungen Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, sich in künstlerischen Projekten zu engagieren, nachhaltige Erfahrungen in der Theaterarbeit zu sammeln und ihre kulturellen und sozialen Kompetenzen zu stärken.


Foto: Roman Starke, TPZ Lingen

Für die Realisierung unterschiedlicher Projektideen stehen fünf verschiedene Formate zur Verfügung: Aufbau einer Theatergruppe, Peer-to-Peer-Projekte mit Exkursionen, Theaterfreizeiten, Theaterwerkstätten sowie Jahres- und Familienprojekte. 

Theaterfreizeiten bieten den Bündnispartnern die Möglichkeit, mit den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen auf Reise zu gehen, in einem Theatercamp verschiedene Schauspieltechniken auszuprobieren und ein abschließendes Theaterevent vorzubereiten. Theaterwerkstätten schaffen den idealen Raum zur spielerischen Erprobung im Team, zur Entwicklung eigener Ideen und Figuren sowie zur Gestaltung von Bühnenbildern und Kostümen. In Peer-to-Peer-Projekten schnuppern die jungen Mitwirkenden Theaterluft und geben ihre Eindrücke und Erfahrungen an ihre Freunde und Mitschüler weiter. Der gemeinsame Besuch von Theateraufführungen mit einem Blick hinter die Kulissen kann besonders auch die Teilnehmenden aus ländlichen Regionen auf Exkursionen zu bekannten Bühnen und Theaterorten führen. Kinder und Jugendliche, die ihre eigene Theatergruppe gründen wollen, werden von Fachleuten und ehrenamtlichen Helfern mit Rat und Tat begleitet. Jahres- und Familienprojekte ermöglichen die Vorbereitung und Aufführung umfangreicher Theaterinszenierungen oder lokaler Festivals. Der Umgang mit Schauspiel, Tanz, Musik, Akrobatik, Bühnenbild, Kostüm und Maske kann von den Kindern und Jugendlichen in Kursen und Workshops erlernt werden.

Interessierte, die als lokale Bündnispartner das Programm mitgestalten wollen, können mit Ihren Ideen beim BDAT Fördermittel beantragen. In Kooperationen von mindestens drei Akteuren schließen sie sich vor Ort in Bündnissen für Bildung zusammen, bündeln ihre unterschiedlichen Kompetenzen und setzen ihre Konzepte in die Tat um.

Teilnehmen können theaterinteressierte Vereine, Verbände, Initiativen sowie zivilgesellschaftliche Gruppierungen und Einrichtungen: Amateurtheater, Kulturvereine, Jugendzentren, Bildungsträger, karitative Organisationen sind ebenso angesprochen wie Gemeinde- oder Stadtverwaltungen. Auch Unternehmen sind als Bündnispartner willkommen, beispielsweise ein Handwerksbetrieb für den Bühnenbau oder eine Schneiderei für die Kostümgestaltung. Die Teilnahme von Schulen als Bündnispartner ist mit Einschränkungen (außerschulische Angebote) gerne möglich. Externe Theaterfachleute, Künstler und Pädagogen können als Honorarkräfte in die Projektarbeit eingebunden werden.

Für die BDAT-Initiative stehen in den Jahren 2013 bis 2017 bis zu drei Millionen Euro Bundesmittel zur Verfügung. Für die Realisierung ausgewählter Projekte mit einer Laufzeit von mehreren Wochen bis zu einem Jahr ist eine Vollfinanzierung vorgesehen. Je nach Format sind Projektförderungen bis zu rund 25.000,- € möglich. Die Mitgliedschaft im BDAT ist nicht Bedingung für eine Förderung.

Die aktuellen Antragsfristen erfahren Sie unter dem Menüpunkt "Aktuelles". Angaben zu den Fördermitteln und weitere Informationen zu unserer Initiative finden Sie unter Infos. Ausführliche Informationen zur Antragsstellung und Projektabwicklung finden Sie in dieser Handreichung. Anfragen richten Sie bitte an unsere Projektkoordination.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der BMBF-Website www.buendnisse-fuer-bildung.de